Peloponnes - Elis - Olympia
Πελοπόννησος - Ηλεία - Ολυμπία

Staudamm Alfeous Fluß Potamos Wer auf der West-Peloponnes Urlaub macht, muss einfach die Historische und beeindruckende Antike Stätte Olympia besuchen.
Auf dem Weg dorthin kann man noch die ein, oder andere Entdeckung machen.
Wenn man Interesse an Staudämmen hat, sollte man einen kleinen Umweg machen.
Staudamm Alfeous, Fluß Potamos
Wegweiser nach Olympia
Wegweiser nach Olympia
Zum Staudamm gelangt man, wenn man (von Patra kommend) hinter Pyrgos / Πύργος nicht auf die Nationalstraße 74 abbiegt (was das Navi und die Beschilderung verlangen), sondern rund 5 Km weiter über die Alfeios Brücke / Γέφυρα Αλφειού auf der E55 bis zur Abfahrt Alfeiousa / Αλφειούσα fährt.
Hier links Abbiegen (Achtung, nicht die Ausfahrt verpassen, sie liegt direkt hinter der Brücke und das Schild ist nur in griechischer Schrift) und bis zum Dorf Alfeiousa fahren. Im Dorf der Hauptstraße folgen und auf die Beschilderung nach Olympia achten.
Im Verlauf dieser Route fährt man dann über den Staudamm Alfeous (Potamos) / Φπάγμα ποταμού Αλφειου.
Der Damm ist sehr groß und die rund 20 Km Umweg lohnen sich.
Beschilderung
Olympia Panorama
Historische Stätte Olympia
Olympia Brücke In Olympia angekommen, was man an den unzähligen Taxen und Reisebussen erkennen kann, gestaltet sich die Suche nach einem Parkplatz als recht schwierig.
Am besten ein bisschen weiter in den Ort fahren, dort stehen die Chancen auf einen Stellplatz recht gut.
Auf dem Weg zum Eingang herrschte schon Jahrmarkt Stimmung. Reisegruppen und viele Einzelpersonen aus allen Herren Länder strömen Richtung Kassenhäuschen.
Der Eintritt beträgt 6,00 Euro (August 2015) für das Museum ebenfalls 6,00 Euro. Wer beides besuchen möchte kann ein Kombiticket für 9,00 Euro kaufen, wir haben uns auf die Ausgrabungen beschränkt.

Auf dem Gelände verläuft sich die Menschenmasse allerdings, so dass man sich in Ruhe die wunderbaren Aufgrabungen und Säulen ansehen kann.
Die Informationstafeln sind auch auf Deutsch verfasst.
Brücke zum Eingang
Olympia Eingangstor Die Ausgrabungsstätten und Museen von Olympia sind das Hauptanziehungsziel, rund 800.000 Besucher werden Jährlich gezählt und zählen zum UNESCO Welterbe.
Olympia war das Heiligtum des Zeus in Elis, die ersten olympischen Spiele fanden im Jahre 776 v. Chr. statt, dann im Rhythmus von alle vier Jahre.
In den ersten Jahrhunderten durften nur griechische Athleten an den Spielen teilnehmen, diese kamen aus den verschiedenen Regionen Griechenlands, die mitunter auch verfeindet waren und sich gegeneinander Bekämpften, allerdings ruhten die Kämpfe während der Olympiade.
Zu Beginn der Olympischen Spiele wurde nur ein Wettlauf im Stadion durchgeführt. Die Streckenlänge betrug 192,24 Meter.
Die Besucherränge fassten bis zu 45.000 Zuschauer.
Olympia Arena
Eingang zur Arena Die Arena
Olympia Olympia Olympia Olympia Olympia Olympia
Olympia Olympia Olympia Olympia Olympia Olympia
Säulen, alte Gebäude und Fragmente, Olympia ist Beeindruckend
Olympia Flaniermeile Wer nach der Besichtigung noch Lust und Kraft hat, kann im angrenzenden Ort noch ein wenig Bummeln gehen.
Es gibt schöne Läden und Tavernen.
Olympia Hotel und Statue
Zum Bummeln Hotel Olympia Palace
Entfernungen von Platania / Πλατανιά nach Basisdaten Querverweise
  • Arkoudi / Απκούδι : ca.61 Km
  • Patra / Πάτρα : ca.115 Km
  • Tripoli / Τρίπολη : ca.133 Km
  • Athen / Αθήνα : ca.289 Km
(Quelle: Google Map)
Google Map

 


Aktualisiert am